Deutsche Börse begrüßt Iconic als neuen Emittenten von Krypto-ETNs

Datum: 12. Mai 2021 | Deutsche Börse Cash Market

Deutsche Börse begrüßt Iconic als neuen Emittenten von Krypto-ETNs

Einfacher Zugang zur Wertentwicklung von Bitcoin / Produkt mit physischer Besicherung / zentrales Clearing reduziert Risiken bei der Abwicklung

Seit Mittwoch ist erstmals ein Kryptowährungs-ETN von Iconic über Xetra und Börse Frankfurt handelbar.

Mit dem Iconic Funds Physical Bitcoin ETP können Anleger auf einfache Art und Weise an der Wertentwicklung der Kryptowährung Bitcoin partizipieren, ohne hierfür Krypto-Wallets einrichten zu müssen. Der Exchange Traded Note (ETN) bildet den NYSE Bitcoin Index ab und ist durch Bitcoin physisch besichert. Durch das zentrale Clearing profitieren Investoren außerdem von deutlich reduzierten Risiken bei der Abwicklung der Geschäfte.
 

Name

Anlageklasse

ISIN

Laufende Kosten

Referenzindex

Iconic Funds Physical Bitcoin ETP

ETN

DE000A3GK2N1

0,95 Prozent

NYSE Bitcoin Index


Die Deutsche Börse startete im Juni vergangenen Jahres als erste Börse weltweit den Handel von zentral geclearten Kryptoprodukten. Mittlerweile stehen Anlegern zwölf ETNs von fünf Anbietern auf Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin zur Verfügung. Investoren müssen dadurch nicht mehr auf unregulierte Handelsplätze ausweichen, um Anlagen in Kryptowährungen zu tätigen. Mit einem durchschnittlichen monatlichen Orderbuchumsatz von zuletzt rund einer Milliarde Euro ist die Deutsche Börse mit Xetra zudem Marktführer beim Handel von Krypto-ETNs in Europa.

Das Produktangebot im ETF & ETP-Segment der Deutschen Börse umfasst derzeit insgesamt 1.647 ETFs und 207 ETCs und ETNs. Mit dieser Auswahl und einem durchschnittlichen monatlichen Handelsvolumen von rund 16,5 Mrd. Euro ist Xetra der führende Handelsplatz für ETFs und ETPs in Europa.

Weitere Informationen

Marktstatus

XETR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Xetra Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Markt-Status Update erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.