T7 Börse Frankfurt Simulations- und Produktionsumgebung: Reference Data Interface (RDI) – Trennung von Snapshot- und inkrementellen Nachrichten

Datum: 10. Aug 2022

039/2022 T7 Börse Frankfurt Simulations- und Produktionsumgebung: Reference Data Interface (RDI) – Trennung von Snapshot- und inkrementellen NachrichtenXetra-Rundschreiben 039/22

1. Einführung

Die RDI-Snapshot- und RDI-Incremental-Nachrichten in den Simulations- und Produktionsumgebungen der Börse Frankfurt (einschließlich Börse Frankfurt Zertifikate) werden derzeit über eine gemeinsame Multicast-Adresse und individuelle Ports für jede Umgebung verteilt. Um die Verarbeitung von Snapshot- und inkrementellen Nachrichten in Zukunft zu vereinfachen, plant die Deutsche Börse, die RDI-Snapshot- und RDI-Incremental-Nachrichten zu trennen, so dass jeder Nachrichtenstrom seine eigene dedizierte Multicast-Adresse und Port-Kombination haben wird.

Die Trennung der RDI-Snapshot- und RDI-Incremental-Nachrichten wird zeitgleich mit der Einführung von T7 Release 11.0 erfolgen. Die Änderung wird in der Simulationsumgebung ab Montag, 12. September 2022 und in der Produktionsumgebung ab Montag, 21. November 2022 wirksam.

Simulationsstart: 12. September 2022

Optionaler Konnektierungstest: 19. November 2022

Produktionsstart: 21. November 2022

2. Erforderliche Tätigkeiten

Je nach Konfiguration eines Teilnehmers können Neukonfigurationen erforderlich sein.

3. Details

Die Multicast-Adressen für die RDI-Snapshot-Nachrichten und die Ports für die RDI-Snapshot- und RDI-Incremental-Nachrichten bleiben unverändert. Es wird eine neue Multicast-Adresse für die inkrementellen RDI-Nachrichten in der Simulations- und Produktionsumgebung eingeführt. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die RDI-Multicast-Adressen und Port-Kombinationen:

* - neue Multicast-Adressen 

Im Rahmen der Einführung von T7 Release 11.0 wird das Produktionssystem von T7 Börse Frankfurt am Samstag, dem 19. November 2022 zur Verfügung stehen, sodass die Teilnehmer die entsprechenden Änderungen vor dem Handelsstart am Montag, dem 21. November 2022 testen können. 

Weitere Informationen zur Verfügbarkeit des T7 Börse Frankfurt-Produktionssystems und dem entsprechenden Support-Fenster werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
 

Weitere Informationen

Empfänger:

Alle Xetra®-Teilnehmer und Vendoren

Zielgruppen:

Handel, Technik, Systemadministratoren

Kontakt:

 

Customer Technical Support über Ihre VIP-Nummer oder cts@deutsche-boerse.com

Web:

 

www.xetra.com

Autorisiert von:

 

Simone Kahnt-Eckner, Holger Patt


Marktstatus

XETR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Xetra Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.


Notfallprozesse


Das sofortige Markt-Status Update erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.