Logo
 

Xetra Liquiditätsmaß

Liquidität ist das zentrale Kriterium zur Beurteilung der Marktqualität im elektronischen Wertpapierhandel. Liquide Märkte nutzen dem Investor, da sie den Austausch von Geld und Wertpapieren zu geringen Handelskosten ermöglichen. Generell gilt: Ein liquides Asset kann zu minimalen Kosten in Geld transformiert werden und umgekehrt.
 
Xetra Most Liquids (Aktien)
Instrument Roundtrip Buy Sell
BASF SE NA O.N. 2.9 1.4 1.5
SIEMENS AG NA 3.0 1.5 1.5
BAYER AG NA 3.2 1.6 1.6
BAY.MOTOREN WERKE AG ST 3.2 1.7 1.6
DAIMLER AG NA O.N. 3.3 1.6 1.7
SAP SE O.N. 3.4 1.7 1.7
ADIDAS AG NA O.N. 3.7 1.9 1.8
HENKEL AG+CO.KGAA VZO 3.8 1.9 1.9
DEUTSCHE BANK AG NA O.N. 4.2 2.1 2.1
DEUTSCHE POST AG NA O.N. 4.4 2.2 2.2
Stand: 29.07.2014
Ergebnisse in Basispunkten für 25.000 € Roundtrip
 

Bisher wurde Liquidität aus Gründen der einfachen Umsetzbarkeit häufig über Aktivitätskennzahlen geschätzt, z.B. Handelsumsätze, Anzahl von Transaktionen oder auch Transaktionsraten. Allerdings spiegelt die Handelsaktivität nicht notwendig auch die Liquidität auf der Ebene einzelner Instrumente wider. Mit dem Xetra Liquiditätsmaß (XLM) stellt die Deutsche Börse ein innovatives Konzept zur Liquiditätserfassung im elektronischen Orderbuchhandel auf der Basis impliziter Transaktionskosten bereit. XLM erfasst das Liquiditätsangebot im offenen Xetra Limit Orderbuch durch die Market Impact Kosten, mit anderen Worten, den Kosten einer unmittelbaren Liquiditätsnachfrage. Market Impact Kosten werden von Investoren getragen, die Liquidität nachfragen und durch Investoren vereinnahmt, die Liquidität anbieten. Die Bereitstellung von Liquidität wird dadurch belohnt und jede Transaktion auf einem Wertpapiermarkt führt zu einer Umverteilung der Market Impact Kosten von Liquidität nachfragenden Investoren hin zu Investoren, die Liquidität anbieten.

XLM integriert die Market Impact Kosten in einer einzigen Zahl. Das Maß wird seit Juli 2002 über den gesamten Handelstag für alle Aktien im fortlaufenden Handel auf Xetra berechnet. Je geringer das XLM, desto geringer die anfallenden Market Impact Kosten beim Handel einer Aktie, desto höher die Liquidität der Aktie und ihre Handelseffizienz.

Die Xetra Top Liquids werden auf der Basis des Xetra Liquiditätsmaßes bestimmt. Das XLM wird in Basispunkten angegeben (100 Basispunkte = 1 Prozent) und entspricht den relativen Market Impact Kosten für den sogenannten Round-Trip (zeitgleicher Kauf und Verkauf einer Position) bei einer gegebenen Auftragsgröße. Zum Beispiel, ein XLM von 10 Basispunkten und einem Auftragsvolumen von EUR 25.000 bedeutet, dass die Market Impact Kosten für den Kauf und Verkauf für diese Aktie in der Summe EUR 25 betragen haben. Die Deutsche Börse stellt die Xetra Top Liquids auf täglicher Basis für den letzten Handelstag zur Verfügung.

Detaillierte Erläuterungen finden Sie in dem Artikel „Der Market Impact – Liquiditätsmaß im elektronischen Wertpapierhandel“.

Informationen zum Herunterladen
Titel Art Größe
Buy-side intelligence: Euromoney guide to securities trading, Chapter 6: Quantifying Liquidity Riskpdf85 KB
Weiterführende Links
Drucken

Anzeige